Peter Soyka
Cover Image

Überraschend Turnierzweiter

Die B-Jungs nahmen am Sonntag am ersten Qualifikationsturnier zur Landesliga in Meppen teil.
Neben dem Gastgeber Meppen konnte man sich auch mit den Mannschaften aus Oldenburg, Rastede und Westerkappeln messen. Ganz ohne Druck, nach dem enttäuschenden Abschneiden in der Liga, eher als Saisonvorbereitung zu sehen. Unsere altbekannten Manko`s, die Torchancenverwertung, falsche Entscheidungen unter Druck und die Passgenauigkeit sollten noch mal unter Wettkampfbedingungen verbessert werden.
Schnell zeigte sich, dass wir spielerisch an diesem Tag die beste Mannschaft waren. Nur gegen den letztjährigen Landesligisten Meppen reichte das nicht aus, mit der Athletik des Gegners kamen wir nicht zurecht. Alle anderen Spiele wurden teils deutlich gewonnen.
Als Gruppenzweiter hat sich die Mannschaft wider Erwarten für die nächste Runde qualifiziert. Glückwunsch Männer!
Die findet am Sonntag 22.04 ab 10.00 Uhr in Marienhafe (nördlich von Emden) statt!
Auch wenn in der nächsten Runde erwartungsgemäß Schluss sein sollte, bzw. was wahrscheinlicher ist, dass wir gar nicht erst antreten können, (kirchliche Veranstaltung, Firmung von 3 Leistungsträgern) so nehmen wir die positiven Erfahrungen des Turniers in Meppen gerne mit!

Viele Grüße
SVEn und Peter

Wäre mehr möglich gewesen

B-Jugend verliert in Damme 27:21

Peter Soyka
Cover Image

Nicht ganz unzufrieden waren die Trainer zum Auftreten der Mannschaft beim Tabellendritten aus Damme!
Nach der Hinspielklatsche im Heimspiel mit 21Toren Unterschied(!) war die Zielsetzung klar. Das Ergebnis einigermaßen im Rahmen halten! Das wurde gut umgesetzt. Da der Gegner nur mit einem Auswechselspieler angetreten ist konnten wir das Spiel bis Mitte 2.Halbzeit offen gestalten. Spielzüge wurden ordentlich gespielt und kämpferisch konnte man den Jungs nichts vorwerfen. Sonderlob an Jannick für seinen unermüdlichen Einsatz.
Dann häuften sich unerklärlicherweise die technischen Fehler in Form von einfachen Abspielfehlern, die der Gegner konsequent mit Tempogegenstoßtoren bestrafte. Auch einmal mehr das fahrlässige Auslassen von guten Tormöglichkeiten, besonders von den Außen, tat ihr übriges. Schade, wären durchaus Punktgewinne möglich.

Nächstes und letztes Spiel in Westerkappeln am Donnerstag 12.04. Anwurf 18.15 Uhr.
Halle Westerkappeln, Osnabrücker Str.

Viele Grüße
SVEn und Peter

Wichtiger Heimsieg

mJB gewinnt 33.29

Peter Soyka
Cover Image

Durchwachsenes Spiel

Nach 10min in der 2. Halbzeit sah es nach einer klaren und verdienten Niderlage aus. Torhüter bekamen nicht viel zu fassen. Trotz Abwehrumstellung bekamen wir die beiden Haupttorschützen der Westerkappelner nicht in den Griff. Dies und die mangelnde Chancenverwertung führten dann zu einem 6Tore Rückstand.
Dann klappte es endlich, zumindest im Angriff etwas besser. Spielzüge wurden sauber gespielt und in Tore umgemünzt. Stück für Stück konnten wir den Vorsprung verringern. Der Gegner wurde immer nervöser, das Spiel kippte und wir gewannen glücklich.
Ein Sonderlob an Jan für seine hohe Toreffizienz bei seinen 12 Toren von Aussen und Rückraummitte.
Weiterhin zu Hause 2018 ungeschlagen!

Nächstes Spiel Auswärts am Samstag 03.03.. Anwurf 14.30 Uhr.
Halle 2 Schulzentrum Dinklage, Schulstrasse.

Viele Grüße
SVEn und Peter

Peter Soyka
Cover Image

Spannendes Spiel

Einen guten Tag erwischte die mJB beim Favoriten (Hinspiel mit 16 Toren verloren) in Belm. Besonders im Angriff wussten die Jungs spielerisch zu gefallen. Endlich einmal wurde schnell und sicher im Stoßspiel agiert. Ein Dutzend einfache Tore von den Außenpositionen, durch simples Abräumen, waren das Ergebnis. Jan und besonders Florian hatten eine sehr gute Effizienz. Auch unsere Spielzüge wurden in der Regel sauber gespielt. Erste Ansätze von Kreisläuferspiel und besonders erfreulich, die Tore aus dem Rückraum.
In der Abwehr wurde über weite Strecken konzentriert gearbeitet. Moritz nahm den Haupttorschützen des Gegners weitgehendst gut aus dem Spiel.
Letztendlich nur einige unnötige Fehler in der Absprache und Zuordnung kosteten uns die Punkte.
Wenn die Mannschaft das Potenzial auch beim nächsten Heimspiel gegen den Tabellennachbarn aus Eicken abrufen kann, sollte unsere positive Heimbilanz weiterhin Bestand haben! Über zahlreiche Unterstützung am kommenden Sonntag würden wir uns freuen.

Nächstes Spiel im Rahmen eines Spieltages am Sonntag 18.02.. Anwurf 11.00 Uhr.
Halle IGS Eversburg, Grüner Weg.

Viele Grüße
SVEn und Peter

Wieder Unentschieden der B-Jungs

25:25 im Heimspiel gegen Gretesch

Peter Soyka
Cover Image

Traurige 1.Halbzeit

Das enttäuschende Auftreten der Mannschaft in den ersten 25min kostete uns den Punkt!
Nicht ausgeschlafen, ohne den notwendigen Biss in den Zweikämpfen präsentierte sich die B Jugend am Sonntagmorgen. Absprache und Zuordnungen in der Abwehr zu selten und vorne einige technische Fehler zu viel. Verdienter 5 Tore Rückstand, zur Halbzeit 11:16, war das Resultat.

SVEn schien die richtigen Worte gefunden zu haben, um einiges besser lief es dann in der 2.Hälfte. Endlich wurde besser zugepackt, einige Ballgewinne durch eine aufmerksame Blockarbeit und das schnelle Umschalten in den Tempogegenstoß ermöglichten uns das schon verloren geglaubte Spiel zu kippen. Drängt sich die Frage auf: WARUM nicht von Anfang an!? Da besteht Redebedarf! Wir nehmen wie immer das Positive mit. Die Moral stimmte und erfreuliche 8 Spieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Und weiterhin zu Hause 2018 ungeschlagen.

Nächstes Spiel am Sonntag 11.02.. Anwurf 18.00 Uhr.
Halle Sportzentrum Heideweg, Belm.

Viele Grüße
SVEn und Peter

Punktverlust oder Punktgewinn?

B-Jungs unentschieden gegen Lemförde

Peter Soyka
Cover Image

Gerechte Punkteteilung

Gute Abwehr – Mäßiger Angriff. In der Defensive wurde gut gearbeitet. Zuordnungen und Aggressivität passten, Nils konnte im Tor seine Formverbesserung bestätigen. Nur 20 Gegentreffer waren das Resultat.
Im Angriff ist deutlich Luft nach oben. Im gebundenen Spiel waren wir zu statisch, es fehlte an Ideen, Tempo und ein geordnetes Rückraumstoßspiel. Das Auslassen hochkarätiger Torchancen ist ja fast schon Standard. Nur durch die Spielzüge kamen wir zu schön herausgespielten Möglichkeiten.
Weiterhin sind wir in der „neuen Halle“ ungeschlagen, das wollen wir im nächsten Heimspiel gegen Gretesch weiter ausbauen.

Nächstes Spiel am Sonntag 04.02. Anwurf 11.00 Uhr.
Halle IGS am grünen Weg.

Viele Grüße
SVEn und Peter

Peter Soyka
Cover Image

Gutes Spiel

Im Spiel beim Tabellenführer ging es vor allem um Schadensbegrenzung. Hinspiel 22:45! Das ist uns über weite Strecken ganz gut gelungen. Eine zehnminütige Auszeit Mitte erster Halbzeit verhinderte ein besseres Ergebnis.Beim Stand von 7:7 lief plötzlich nicht mehr viel zusammen. Einfache Fehler ermöglichten den Gegner auf 14:7 davon zu ziehen.Diesen Rückstand konnten wir nicht mehr wettmachen.Trotzdem eines von unseren stärkeren Saisonspielen. Endlich einmal wurde besser in der Abwehr zugepackt. Ein Lob an TW Nils der uns einigermaßen im Spiel hielt.
Wenn wir die Leistung auch beim kommenden Spiel gegen den Tabellennachbarn aus Lemförde abrufen können, sollte ein gutes Ergebnis sicherlich möglich sein.

Nächstes Spiel im Rahmen eines Spieltages am Sonntag 28.01. Anwurf 14.15 Uhr.
Halle IGS am grünen Weg.

Viele Grüße
SVEn und Peter

Peter Soyka
Cover Image

Gut für`s Selbsvertrauen

Es lief nicht viel zusammen. Ohne Selbstvertrauen, keine Absprache und ohne die notwendige Aggressivität in der Abwehr taten wir uns besonders in der ersten Hälfte sehr schwer gegen den Tabellenletzten aus Ankum.
Im Angriff haderten wir bei unseren Spielzügen mit falschen Sperren, falschen Laufwegen und ungenügendem Tempo.
Im gebundenem Spiel war vieles Stückwerk, im 1:1 zu zaghaft und einige gute Tormöglichkeiten wurden nicht genutzt. Im Stoßspiel vermissten wir die Ballsicherheit und das druckvolle schnelle Spiel auf die Nahtstellen. Resultat 11:10 Halbzeitstand.
Nach der Pause wurde es besser. In der Abwehr wurde endlich energischer zugepackt. Daraus resultierende Ballgewinne wurden in leichte Tempogegenstoßtore umgemünzt.
Im Angriff passte das Timing in den Stoßbewegungen und wir konnten uns über 19:15-35min und 24:17-45min immer weiter absetzen.
Unser großes Plus, der große Kader mit vielen gleichwertigen Spielern. Bei Einwechselungen entsteht kein Qualitätsverlust und wir konnten mit frischen Kräften weiter Druck auf den immer müder werdenden Gegner ausüben.
Wir nehmen das Positive mit. Die spielerischen Ansätze im Angriff in der 2.Halbzeit, Abwehr1:1 ebenfalls 2.Hälfte, mitunter gute Aktionen im Tempogegenstoßspiel und die allgemeine kämpferische Einstellung.
Das werden wir auch im nächsten Spiel gegen den Tabellenführer aus Vechta, und nicht nur eine Halbzeit, dringend nötig haben.
Nächstes Auswärtsspiel am Samstag 21.01. Anwurf 11.00 Uhr Halle West, Brüsseler Str. 37 Vechta

Viele Grüße SVEn und Peter