SVE Jugendfreizeit Ameland 19

Bericht und Bilder unserer Freizeit

Peter Soyka
Cover Image

Tag 1

Heute Morgen haben sich die Amelandfahrer am Wendehammer in Eversburg getroffen. Nach einer kleinen Verspätung (1,5 h) konnten wir glücklicherweise doch noch nach Ameland aufbrechen. Nach einer windigen Überfahrt sind wir bei trockenem Wetter mit den Fahrrädern zu unserem Haus gefahren. Am Haus angekommen, wurden wir herzlich von Marc,Stephan,Jan und Florian empfangen.
Nachdem wir die Zimmer eingerichtet hatten, uns die Umgebung angesehen hatten und ein leckeres Abendessen genießen konnten, haben wir unsere Freizeit unterschiedlich genutzt.
Außerdem wurde unsere Amelandfahne gemalt und besonders die weibliche B Jugend hat ihre Putzdienste gut erfüllt.
Am Ende des Tages schreiben Jonne und ich(Edgar) aus der männnliche C Jugend diesen Bericht.
LG aus Ameland!!!

Tag 2

Heute starteten wir mit dem ersten hervorragendem Frühstück von Stephan in den zweiten Tag hinein.
Trotz des bescheidenen Wetters, spielten wir auf unserem Außengelände mehrere Runden "Stratego". Bei diesem lebhaften und actionreichen Rollenspiel, kam es auf Geschicklichkeit und Schnelligkeit an.
Dank der deftigen Currywurst am Mittag, ging es mit Freizeit in Form von Angeln, Fahrrad fahren und weiteren Runden "Stratego" weiter.
Am späten Nachmittag unterstützten auch einige von uns im Fernsehen die niederländische Fußballfrauen- Nationalmannschaft im Finale. Gegen Abend schwang Stephan fleißig seinen Kochlöffel und zauberte uns ein fabelhaftes Abendmahl.
Nachdem der Küchendienst erfolgreich erledigt wurde, spielten wir ein unterhaltsames und lustiges Spiel, namens "Auf den Tisch des Hauses", wo interessante Aufgaben und Challenges den Abend ausklingen haben lassen .

Gute Nacht und bis morgen!
Romy & Anna aus der weiblichen B-Jugend

Achtung: Folgende Bilder zum Spiel -Auf dem Tisch des Hauses- könnten verstörend wirken!

Tag 3

In den dritten Tag unserer Amelandfreizeit starteten wir wie immer gut gestärkt von einem leckeren Frühstück.
Mit dem Fahrrad fuhren wir dann zum "Quidditchfeld". Diesmal wurde unter erschwerten Bedingungen im Sand gespielt. Über 1 Stunde hinweg kämpften die Teams, bestehend aus dem Sucher, den Treibern und den Hütern, um den Sieg. Trotz überzeugender Leistung und der klaren Führung nach 60 Minuten für Team "Leibchen" fiel die Entscheidung zu Gunsten der "Bunten" aus, dessen Sucher hatte im Wald den gut versteckten "goldenen Schnatz" gefunden.
Am Nachmittag stand dann der 1.Teil der Olympiade auf dem Plan. In 3er Teams aufgeteilt ging es, begleitet von kühlem Wind und teilweisem Regen, an den Strand. Dort mussten die Teams sich messen beim Weitsprung, Inselwasserhüpfen, Tictacto und der Hosenreally. Es wurde nicht nur tapfer gekämpft, sondern auch reichlich für Lacher gesorgt.
In der Abendrunde wurde dann der "Esel des Tages" gewählt, unter den zahlreich nominierten Kandidaten setzte sich ein Mitstreiter besonders von den anderen ab. Unser "Verkehrsrowdy" Lennart, der in den letzten Tagen vermehrt für Unruhen auf den Straßen von Ameland gesorgt hat, hat die Krone am Ende des Tages aufgesetzt bekommen. Er hat nun die Ehre die Kackhaufenmütze die nächsten 24 Stunden tragen zu dürfen.
Liebe Grüße von Ameland,
Tanja B. & Giuliana

Tag4
Heute am Dienstag ging es mit einem Gruselgang durch die Wälder von Ameland schon früh 01.00Uhr für uns los. Wir wurden von den Kreaturen des Waldes erschreckt.
Nach einem verlegtem Frühstück ging es für uns an den Strand, wo wir einen Sandburgenwettbewerb gemacht haben. Gegen Abend hat uns Chefkoch Stephan mit leckeren Burgern überrascht. Nachdem alle satt waren, haben wir den Abend mit einem Tierstimmenspiel ausklingen lassen.
Malte, Paul und Lennart (mJA)

Tag5
Heute ging es für uns schon früh zum Strand. Was da auf uns warten würde, wussten wir noch nicht, als wir gegen halb 10 los fuhren. Die erste Vorfreunde kam bereits als wir den Buggi-Parcour gesehen haben. Am Strand konnten wir uns dann, trotz des frischen Wetter, mit Bogenschieß-Duellen, Wind-Buggi-fahren, Stand-up-Padding und Rafting bespaßen. Einige kippten mit ihren Buggis um, viele weitere steckten im Sand fest und garantiert alle wurden nass.
Nachdem wir unserer Freitzeit auf verschiedene Arten genutzt haben und Stephans leckeres Abenessen verzehren konnten, ging es für uns zum Discoschwimmen, wo wir viel Spaß, beim Mattenrutschen und Rutschen hatten.Und uns gegenseitig mit Wasser nass gemacht haben.
Jonne,Edgar,Kathrin

Tag6
Heute starteten wir um 10 Uhr mit actionreichen Programm. Es durfte zwischen Paintball und Kletterwald gewählt werden. Beim Klettern wuchsen vorallem die kleineren über sich hinaus und bewiesen großen Mut. Auch beim Paintball wurden spannende Matches ausgetragen. Nach dem leckeren Snack am Mittag startete der -Kinder Tag-, an welchem die Kinder die Macht über das Programm hatten.
Um 15 Uhr begann das Spiel der männlichen A - Jugend. In mehreren Teams wurden Spiele an verschiedenen Stationen gespielt. Nachdem wir noch etwas Freizeit hatten gab es Gemüseeintopf von Stephan.
Ab 20 Uhr begann das Abendprogramm, welches von unseren B - Mädels angeleitet wurde. Zuerst haben wir ein lustiges "Schrei - Spiel" draußen vor unserem Haus gespielt. Anschließend spielten wir eine erneute Runde "Auf den Tisch des Hauses". In Form von lustigen und unterhaltsamen Aufgaben haben wir den Abend gemeinsam verbracht.
Liebe Grüße
Julia S.

Tag7
Am vorletzten Tag unserer Reise wartete nach dem Frühstück der zweite Teil der Olympiade. Mit frischer Energie absolvierten die Kinder verschiedene "Disziplinen",die von Büchsenweitschuss über Dosenwerfen bis hin zu Tischtennisweitwurf, vielfältige Talente von den Kindern forderten. Die Punktevergabe sollte dann am Abend verkündet werden.
Nach einer kurzen Mittagspause ging es nachmitags zum Strand, wo geschillt, gespielt und gebadet wurde. Auch die Sonne ließ sich wider Erwarten blicken. Frisch geduscht stürzten sich die Sportler dann auf das super Grillbuffet.
Pappsatt gab es hinterher kein Halten mehr und die Party konnte beginnen.
Viele Grüße
Christina

Tag8
Nach kurzer Nacht ging es am Abreisetag an`s große Kofferpacken und Reinemachen. Alle packten mit an und unsere Unterkunft wurde schnell auf Vordermann gebracht.
Nach einem 2stündigen Aufenthalt in Nes, zur Freude der örtlichen Händler, ging es dann auf die Heimreise. Ohne Probleme kamen wir überpünktlich, müde und wohlbehalten in Osnabrück an.
Unseren Dank an alle helfenden Hände; Stephan und Küchenteam, Jörg R.- R&G Transporte, SV Eversburg und die Fotografen Tanja B.,Tanja & Marc H!
Euer SVE Handball Team

Peter Soyka
Cover Image

Turnier 2019

Auch im 34igsten Jahr der Austragung des Sparkassenfestivals in Ibbenbüren waren, wie eigentlich immer, die Handballer des SV Eversburg würdig vertreten. Vom 14. bis zum 16. Juni nahmen wir mit mehreren Mannschaften unterschiedlicher Altersklassen daran teil. Mit zirka 60 Spieler/innen und Betreuern in 4 Jugendmannschaften und 2 Seniorenteams waren wir bei unserer 18. Teilnahme (ohne Gewähr) gut aufgestellt. Zusammen mit ca.52 Vereinen, in insgesamt 202 Mannschaften, konnten sich unsere Kids so richtig austoben. Alle unsere Mannschaften hatten viel Spaß bei den Spielen, in der Disco, an den vielen Ständen und natürlich im SVE-Zeltlager.
Wie auch in den letzten Jahren war der Wettergott gnädig gestimmt. Nur Samstag Vormittag hatten wir typisches „Ibbenbüren Wetter“ mit ein wenig Regen. Dann blieb es trocken und angenehm warm. Ein maßgeblicher Anteil an der guten Stimmung. Ein bisschen wie Urlaub, eine schöne Einstimmung für unsere Ameland Freizeitfahrt Anfang Juli.
Sportlich bewertet erreichten alle Mannschaften ordentliche Mittelfeldplätze. Am besten schnitt diesmal die männliche B-Jugend ab. Sie musste sich im kleinen Finale um Platz 3 mit einem Tor knapp geschlagen geben und wurde Vierter.
Natürlich bedarf es bei einer Turnierfahrt in dieser Größenordnung zahlreiche Helfer, daher möchten wir uns noch ganz herzlich bei den Übungsleitern und Betreuern, den hilfreichen Eltern, an Mr. Ibbenbüren Norman, an die R.&G.Transport GmbH und an Stephan Schlüter für die Unterstützung bedanken. Ebenfalls unseren Dank für das reichliche und leckere Essen am Samstagabend an die Pizzeria Alberto, Wersener Straße 86! Seit vielen Jahren ein zuverlässiger Partner bei unseren Turnierteilnahmen.

Auf ein neues, zum nächsten Jahr in Ibbenbüren!

Euer SVE Handball Team

Fotoimpressionen, Dank an Tanja H. !

Gelungener Saisonabschluss

32:23 Heimsieg vs.Teuto Handball

Peter Soyka
Cover Image

Zum Saisonfinale hatten wir am Sonntagmorgen die Teuto Handballer zu Gast. In einem Spiel um die goldene Ananas oder um den dritten Tabellenplatz!? Diesen allerdings mit ausgeglichenem Punktekonto, um das mal einzuordnen.
Ohne wirkliche Abwehrarbeit konnten sich die Zuschauer über zahlreiche Tore erfreuen.
Im Angriff konnten wir unsere spielerische Überlegenheit gut über die Spielzüge und über den Kreis in einfache Tore ummünzen. Eine stetige 3-4 Tore Führung konnten wir durch unsere nachlässigen Abwehrbemühungen nicht spielentscheidend weiter ausbauen. Erst in der Schlussviertelstunde wurde aufmerksamer agiert und dem Gast gelangen nur noch 3weitere Treffer sodass wir letztendlich auch in dieser Höhe verdient vom Platz gingen.

Eure 1.Herren

I.Herren sichert den Klassenerhalt

24:27 Sieg beim SV16

Peter Soyka
Cover Image

Zähes Ringen
Nach der Heimniederlage am letzten Donnerstag gegen den Tabellenzweiten aus GmHütte traten wir zum vorletzten Spiel der Saison am Samstagabend beim SV 16 an. 2Punkte wurden benötigt um sicher die Klasse zu erhalten.
Von Anfang an hatten wir Schwierigkeiten uns gegen die schnelle und aufmerksame offensive Deckung des Gastgebers durchzusetzen. Spielerisch lief nur weniges zusammen, Tore mussten wir uns mühsam im 1gegen1 erarbeiten. In der Abwehr fehlte die Kompaktheit und der Gegner nutzte die Räume zu einfachen Toren. Gottseidank hatte Dirk im Tor einen Klasse Tag und hielt uns im Rennen. Erst in den Schlussminuten konnten wir aufgrund der breiteren Bank das kampfbetonte aber durchaus faire Spiel für uns entscheiden.
Bei der Ausgeglichenheit der Liga haben wir es selbst in der Hand im letzten Spiel gegen Teuto Handball noch den 3.Tabellenplatz zu sichern. Es wäre ein versöhnlicher Abschluss einer eher durchwachsenen Saison.
Über eure zahlreiche Unterstützung würden wir uns freuen.

Nächstes und letztes Spiel der Saison am Sonntag 05.05. Anwurf 11.00h.
Halle IGS Eversburg am grünen Weg.
Eure 1.Herren

Erfolgreicher Saisonabschluss der 2.Herren

27:28 Sieg in Westerkappeln

Peter Soyka
Cover Image

Mir nur 7Feldspieler trat die 2. Herren am Sonntagnachmittag zu ihrem letzten Spiel der Saison beim Tabellenzweiten Westerkappeln an.
Da es um die goldene Ananas ging, sprich keine Mannschaft konnte etwas an der jeweiligen Tabellenposition ändern, traten wir dementsprechend entspannt an. Schnell war klar dass es aber kein entspannter Nachmittag werden würde. Der Schiri ließ zuviel durchgehen und dementsprechend wurde auch zugepackt.
Lange Zeit liefen wir einen 3-4 Tore Rückstand hinterher. Obwohl wir über das Tempogegenstoßspiel des Gastgebers Bescheid wussten, konnten wir viele Gegenstoßtore nicht verhindern. Erst zum Ende der Halbzeit wurde die Laufbereitschaft im Rückzug besser und wir konnten den Abstand auf ein Tor zur Pause verringern.
In der 2.Halbzeit das gleiche Bild. Wieder wurde nicht konsequent nach hinten gelaufen und der alte 4Tore Rückstand stand wieder auf der Tafel. Glücklicherweise hatten wir im Positionsspiel Angriff und Abwehr deutliche Vorteile und blieben auf Schlagdistanz. Als das Team sich wieder erinnerte, zurück zu laufen um die einfachen Tore über die 1.Welle zu verhindern, änderte sich das Blatt. In der 45min wurde die erste Führung herausgeworfen die wir dann peu a peu bis zum spielentscheidenden 24:27 in der 58min ausbauen konnten.
Kompliment an die Mannschaft für ihre kämpferische Einstellung, Grundlage für einen versöhnlichen Abschluss einer eher verkorksten Saison.

Eure 2.Herren!

Starke 2.Halbzeit der mJB

20:15 Heimsieg gegen GMHütte

Peter Soyka
Cover Image

Guter Saisonabschluss
Im letzten Spiel der Saison traten wir gegen den Tabellennachbarn aus Georgsmarienhütte an.
Fast schon obligatorisch brauchten die Jungs eine gewisse Zeit um ins Spiel zu kommen. In der Abwehr wurde nicht entschlossen in die Breite gearbeitet und vorne gegen die 5:1 Abwehr des Gegners wurden die Zweikämpfe viel zu zaghaft geführt. Eine ständige 2-3 Tore Führung des Gastes, die wir erst zum Ende der ersten Hälfte freundlicher gestalten konnten, war die Folge.
2.Halbzeit ließ sich die Diva herab und setzte endlich ihre Vorgaben um. Besonders die Abwehr wusste zu gefallen, es wurde geschoben, gedoppelt und die Zweikämpfe entschlossen geführt. Viele Ballgewinne wurden sich aufmerksam erarbeitet und in schnellen Tempogegenstoßtoren umgemünzt. Im Angriff kam das Team um den 7fachen Torschützen Philipp durch die sauber gespielten Spielzüge zu weiteren einfachen Toren. Mitte der Halbzeit war alles entschieden und wir konnten mit beruhigendem Vorsprung das Spiel souverän nach Hause verwalten.
Ein symptomatisches Spiel für die gesamte Saison, die wir mit einen 5.Tabellenplatz abschlossen. Die unerklärlichen Leistungsschwankungen verhinderten eine durchaus mögliche bessere Platzierung in der Tabelle.
Leistungskontinuität wird unsere Hauptaufgabe für die kommende Saison in der A-Jugend sein. Nicht ganz einfach, da es sich wohl vor allem um ein mentales Problem handelt, aber man wächst ja an den Aufgaben.

Viele Grüße
SVEn und Peter

I.Herren erfolgreich

26:23 Heimsieg gegen Wellinghoözhausen

Peter Soyka

Holpriger Angriff

Überhastete und ungenaue Abschlüsse prägten das Spiel der Ersten im Nachholspiel gegen Wellingholzhausen.
Das wir dennoch die wichtigen Punkte einfahren konnten lag an der guten offensiven 5:1 Deckung. Im positionsgebundenen Spiel fiel es dem Gast schwer sich aussichtsreiche Tormöglichkeiten zu erarbeiteten. Des Öfteren konnten wir uns dadurch mit 4 Toren absetzen. Leider fehlte uns an diesem Tag im Angriff die Abgeklärtheit „um den Sack endgültig zu zumachen“. Immer wieder nutzte der Gegner unsere Fehler mit Tempogegenstoßtoren und blieb weiterhin auf Schlagdistanz.
Letztendlich konnten wir in den Schlussminuten mit unserer guten Abwehrarbeit und dem gutaufgelegten Keeper Christoph das Spiel siegreich gestalten. Verdient aber mit diesem Kader hätte der Sieg um einiges höher ausfallen müssen.
Sei es drum, wichtige Punkte für uns und im nächsten Spiel gegen GmHütte können wir es besser machen.

Nächster Spieltermin am Sonntag 07.04. Anwurf 11.00h.
Halle IGS Eversburg am grünen Weg.
Eure 1.Herren!