• pe

Das erwartet schwere Spiel!



Am Sonntag fuhren wir zu unserem zweiten Auswärtsspiel nach Belm.

Leider waren wir nicht vollzählig, Jan, Felix und Michael fehlten. So mussten wir uns von unserer „Zweiten“ Spieler ausleihen.

Ein Danke dafür an Matthias und Lew.

Leider nur mit zwei Rückraumspielern fuhren wir nach Belm.

Das Spiel war wie erwartet sehr dynamisch und hart. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und waren sowohl im Angriff

als auch in der Abwehr stark.

Belm wusste um die Stärken von Ole, deshalb nahmen sie ihn von der ersten bis zur letzten Minute auf „Mann“.

Eine Variante, die unserem Spiel entgegen kam, da die Lücken in der Abwehr des Gegners so größer wurden.

Es war in der ersten Halbzeit kein Unterschied bei den beiden Mannschaften auszumachen, der Spielstand war stets ausgeglichen.

Beide Teams hielten das Tempo hoch, wie man am Halbzeitstand von 38 Toren gut ablesen kann.

In der 24. Minute führte Belm noch einmal 15:13, welches wir bis zur Halbzeit aber wieder in ein 19:19 ausgleichen konnten.


Die zweite Halbzeit knüpfte an die ersten 30 Minuten nahtlos an.

Wir warfen das erste Tor in der Halbzeit und gerieten dann nicht mehr in den Rückstand.

Selbst doppelte Zeitstrafen gegen uns konnte die gute Abwehr unseres Teams erfolgreich gestalten und der Angriff erzielte dann sogar noch ein Tor.

In der 51. Minute stand es noch einmal 28:28 und es wurde „eng“, aber unser Angriff fand erneut gute Lösungen und mit zwei erfolgreichen sieben Meter Toren konnten wir uns

dann endlich absetzen.

Nach 60 Minuten stand es dann 31:33 für unsere Jungs und ein packendes Spiel, mit dem besseren Ende für unser Team, ging zu Ende.


Zum Abschluss noch ein Extra Lob:


Neben der gewohnt guten Leistung von Ole (trotz Manndeckung 8 Tore aus dem Spiel heraus geworfen), möchte ich die Leistung von Svensson dieses Mal hervor heben.

Er hat endlich einmal gezeigt hat, was er zu leisten im Stande ist: Mit 7 Toren aus dem Spiel heraus (von verschiedenen Positionen aus geworfen) und einer guten Abwehrleistung

war er ein Schlüssel zum Erfolg.

Ebenso erwähnenswert ist die Leistung unserer Torhüter Konrad und Fredder, die sich mit zahlreichen Paraden auszeichnen konnten und so maßgeblichen Anteil an diesem Auswärtssieg hatten.

Jeder der mich kennt, weiß das mir Einzellob bei einer sehr guten Gesamtmannschaftsleistung sehr schwer fällt (gerade bei Svenssohn) 😉

Die jetzt fünfwöchige Spielpause werden wir für harte Trainingseinheiten nutzen, um hoffentlich am 06.11.22 zuhause „auf Eversburg“ gegen Gretesch unserer Tabellenführung zu verteidigen.


Auch da hoffen wir wieder auf Euer zahlreiches Erscheinen und Eure Unterstützung … 😊

Bis dahin…

Schöne Herbstferien…

Euer SVEn 😉





119 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen